Fachbereiche

Arbeitsrecht

Arzthaftung

Erbrecht

Familienrecht

Mediation

Mietrecht

Sozialrecht

Vorträge / Seminare

Firmeninterne Seminare

  • 12.01.2015 - 14.01.2015 Gedore GmbH in Remscheid
  • 26.01.2015 - 28.01.2015 Elmos Semisonductor AG in Dortmund

Betriebsverfassungsgesetz

  • 09.02.2015 – 11.02.2015
    in Köln
  • 24.02.2015 – 26.02.2015
    in Köln
  • 16.06.2015 – 19.06.2015
    in Traben-Trarbach

Weitere Seminare...

Arbeits- und Gesundheitsschutz I

04.03.2015 - 06.03.2015 in Düsseldorf

Arbeits- und Gesundheitsschutz II

10.03.2015, 09.06.2015, 20.10.2015 in München und Dortmund

Außerdem diverse Seminare und Vorträge zu BEM, altersgerechtem Arbeiten, behindertengerechtes Arbeiten, BR, GBR, KBR - wer ist zuständig?, Gesundheitsmanagement und Prävention.

Wenn Sie Fragen haben, schicken Sie uns bitte eine Mail:

info@feinendegen.de

Kompetenz-Team Rechtsanwälte Feinendegen

  • Rechtsanwalt Marco Feinendegen, Fachanwalt für Arbeitsrecht und Fachanwalt für Sozialrecht
  • Rechtsanwältin Susanne Vehling-Feinendegen, Fachanwältin für Familienrecht

 

Rechtsanwälte in Mönchengladbach – Die Kanzlei

 

Seit Gründung der Kanzlei  im Jahre 1988  beraten wir unsere Mandanten kompetent und umfassend als Rechtsanwälte und Fachanwälte. Unsere Beratungskompetenz zeichnet sich dabei durch ihre Praxisnähe und langjährige Erfahrung aus.

 

 

 

Neben unseren Tätigkeitsschwerpunkten in den Fachanwaltsgebieten

  • Arbeitsrecht
  • Sozialrecht
  • Familienrecht

decken wir als Anwälte auch die Fachgebiete , Versicherungsrecht, Arzthaftung,Erbrecht, Strafrecht sowie Verkehrsunfallsachen ab.

Wir halten seit einem Jahrzehnt Vorträge zum  Arbeitsrecht, Betriebsverfassungsrecht, Sozialrecht und Familienrecht.

 

SGB IV

Hier handelt es sich ebenfalls um einen allgemeinen Teil mit allgemeinen Vorschriften, den sog. Gemeinsamen Vorschriften für die Sozialversicherung, die in den folgenden Teilen behandelt wird. Dieser Teil enthält sehr viele,...[mehr]

Arbeitnehmerhaftung

Dieser Begriff bezeichnet die Folgen von Pflichtverletzungen des Arbeitnehmers bei seiner betrieblichen Arbeit. Hierunter fällt z. B. der fahrlässige Verkehrsunfall mit dem Firmenlastwagen. Hierbei ist immer die sogenannte...[mehr]

Kündigungsschutzgesetz

Das Kündigungsschutzgesetz (KSchG) gilt gemäß § 1 für Arbeitnehmer die mindestens sechs Monate im Betrieb sind und in Betrieben mit in der Regel mehr als zehn Mitarbeitern. Sollten bei Kriterien vorliegen, sind Kündigungen nur im...[mehr]

Kündigung

Die Kündigung muss gemäß § 623 BGB schriftlich sein. Email, Fax, SMS reichen nicht aus.[mehr]

Weisungsrecht (=Direktionsrecht)

Siehe unter dem Begriff Direktionsrecht.[mehr]

Artikel 1 bis 5 von 47